Wie Du Deine Immobilie optimal für den Verkauf vorbereitest

Professionelles Home Staging für Deinen Immobilienverkauf

Der Verkauf einer Immobilie bringt einige Hürden mit sich, denn es kann überraschend zeitaufwendig und emotional herausfordernd sein. Vor allem, wenn Du noch nie zuvor diese Erfahrung gemacht hast. Neben der emotionalen Herausforderung, das eigene Haus zu verkaufen, kommen dazu noch organisatorische und handwerkliche Aufgaben hinzu, die oft unterschätzt werden. 

Ohne Erfahrung oder erfahrene Beratung, ist es für Erstverkäufer eines Hauses leicht, viele Fehler zu machen. Mit ein wenig Know-how können die meisten dieser Fallstricke jedoch vermieden werden. Lies weiter, um herauszufinden, wie Du Dein Haus verkaufst und dabei den höchstmöglichen Preis innerhalb eines vernünftigen Zeitrahmens erzielst, ohne dabei den Verstand zu verlieren. 

 

 

WESENTLICHE TIPPS UND ANMERKUNGEN

  • Konzentriere Dich auf den geschäftlichen Aspekt des Verkaufs Deines Hauses.
  • Sorge dafür, dass Dein Haus im bestmöglichen Licht steht, aber sei definitiv ehrlich bei Mängeln.
  • Wenn Du Dich entscheidest, selbst zu verkaufen, bereite Dich darauf auch emotional vor. Ein Hausverkauf kann viel Zeit und Nerven kosten.
  • Setze einen realistischen Verkaufspreis gemessen am Marktwert und dem Zustand der Immobilie fest.
  • Bereite Dich auf den Verkauf vor, spare nicht an den Bildern für das Inserat.
  • Denke daran bei den Besichtigungen auf alle möglichen Fragen gut vorbereitet zu sein.
  • Die Beauftragung von Profis, wie einer Maklerfirma oder Home Staging Agentur, kostet Dich vielleicht Geld, kann Dir dafür aber viel Rätselraten beim Verkauf und eine menge Zeit und Nerven ersparen, da diese Profis sich auf Ihrem Gebiet auskennen und keine Fehler machen. Das kann Dir am Ende sogar noch mehr Geld einbringen, als wenn Du es alleine machst.

 

So bereitest Du den Verkauf des Hauses optimal vor

Wenn Du Dein Haus selber verkaufen möchtest, ohne die Hilfe von Profis, musst Du damit starten den Zustand Deines Hauses objektiv einzuschätzen. Beginne damit, durch Dein Haus zu gehen und es mit den Augen eines Käufers zu betrachten. Frage Dich: Wenn ich dieses Haus kaufen würde, was würde mir daran nicht gefallen? Habe dabei auch im Hinterkopf, wer die potentiellen Käufer sein könnten - sind es Alleinstehende, Paare, eine Familie mit Kinder oder Senioren? Betrachte es aus dem Blickwinkel dieser Interessengruppe. Finde dann alles, was diesen Personen nicht gefallen würde und schreibe es auf.

Du beginnst mit einem negativen Aspekt, aber genau darum geht es. Wenn der Käufer sich Dein Haus ansieht, ist er sich bewusst, dass jeder Makel an der Immobilie nach dem Kauf zu seinem Problem wird. Das wird also Deine Chance mindern Deine Immobilie zum Wunschpreis zu verkaufen.

Schau unbedingt auch auf das allgemeine Erscheinungsbild. Ist das Haus schon sehr alt und sieht es auch danach aus? Ist es heruntergekommen oder bietet es einen gewissen Charme durch eine alte Bauweise?

Diese Einschätzung ist vielleicht schwierig, da Du das Haus bewerten sollst, welches Du besitzt und für Dich mehr ist, als nur vier Wände mit einem Dach darauf. Aber Du musst objektiv sein. Wenn Du das nicht kannst, kannst Du Dir die Meinung eines Außenstehenden einholen. Ob dies ein Arbeitskollege, Deine beste Freundin oder eine Fachperson ist, das bleibt natürlich Dir überlassen. Wichtig ist, dass diese Person Dir ganz ehrlich ihre Meinung sagen kann. Auch diese Aussagen darfst Du Dir dann nicht zu Herzen nehmen, denn diese Einschätzungen werden für den erfolgreichen Verkauf Deines Hauses absolut entscheidend sein.

 

Verbesserungen, die Du an Deinem Haus vor dem Verkauf vornehmen solltest

Wenn ihr zu der Erkenntnis kommt, dass Dein Haus nicht mehr im besten Zustand ist, sind hier einige Vorschläge der wichtigen Verbesserungen, die Du vornehmen solltest.

Reparaturen

Führe notwendige kleinere Reparaturen durch. Dazu gehören undichte Wasserhähne, lockere Türgriffe, klemmende Fenster oder elektrische Schalter und Lampen, die nicht richtig funktionieren. Wenn Du einen Garagentoröffner hast, stelle sicher, dass er einwandfrei funktioniert.

Wände neu streichen oder tapezieren

Streiche alle Räume im Haus, die ausgeblichen, abgewohnt oder veraltet aussehen. Bevorzuge immer neutrale Farben, denn damit sprichst Du mehr mögliche Käufer an.

Ordnung und Sauberkeit

Entrümple das gesamte Haus. Dazu gehören alle Schränke, der Dachboden, der Keller und die Garage. Reduziere außerdem die Anzahl der Möbel und anderer Einrichtungsgegenstände in jedem Raum. Dies wird dazu beitragen, die Wahrnehmung der Raumgröße zu verbessern. Wenn Deine aktuellen Möbel keinen vorzeigbaren Zustand mehr haben sollten, überlege Dir, ob Du die Immobilie nicht lieber komplett ausgeräumt verkaufst.

Stelle in jedem Fall sicher, dass die gesamte Wohnung sauber ist und frisch riecht. Das gilt natürlich für jede einzelne Besichtigung.

Hole Dir Hilfe durch eine Home Staging Agentur

Wenn Du keine Zeit hast all diese Verbesserungen durchzuführen oder Du Dir nicht sicher bist, wie Du am besten vorgehst, solltest Du Dich an eine Home Staging Agentur wenden. Wir können das alles für Dich erledigen, natürlich gegen eine Gebühr. Dafür brauchst Du Dich um nichts kümmern, sparst Dir Deine wertvolle Zeit und bekommst Deine Immobilie in kürzester Zeit zum Wunschpreis verkauft. 

Du kannst Dein Haus auf jeden Fall alleine Verkaufen und brauchst dafür keine Hilfe – weder von einer Maklerfirma, noch von einem Home Staging Service. Beachte dafür nur einfach die oben genannten Punkte, bringe viel Geduld, emotionale Stärke und Verhandlungsgeschick mit, dann klappt der erfolgreiche Verkauf Deines Hauses auf jeden Fall.